HDMI Kabel: So wird abgezockt!

Ein einfaches Kabel für 100€? Oder gar zum doppelten Preis? Mit unwissenden Kunden geht das alles. Seit vielen Jahren versuchen Händler, Käufer von HD-Fernsehern zu angeblich besseren und dadurch auch teureren Kabeln zu überreden. Dies geht soweit, dass einfache HDMI Kabel mit Mondpreisen von Teils über 1000€ angepriesen werden. Worauf kommt es bei einem guten HDMI Kabel an und wie viel sollte es kosten? Gibt es überhaupt Unterschiede?

Falls euch die Begründung nicht wichtig ist und ihr gleich zum Punkt kommen wollt: Teure HDMI Kabel lohnen sich nur für den Hersteller. Es gibt dank einheitlicher Standards keine Unterschiede. Spart euch das Geld. Ein sehr gutes und dennoch günstiges Kabel ist beispielsweise dieses High Speed Amazon Basics Kabel. HDMI Kabel: So wird abgezockt!

Einführung

Habt ihr euch demletzt einen neuen Fernseher gekauft, so wird euch HDMI schon ein bekannter Begriff sein. Andernfalls werdet ihr spätestens beim Kauf eures nächsten Fernsehers davon hören. HDMI ist eine Schnittstelle, über die sowohl Bild als auch Ton übertragen wird. Das Signal von eurem Blu-Ray Player muss schließlich irgendwie zu eurem Fernseher oder zu eurer Konsole übertragen werden. Problematisch ist an den modernen Kabeln, dass sie nach wie vor dazu verwendet werden, euch das Geld aus der Tasche zu ziehen. Darüber Bescheid zu wissen, spart eine Menge Geld.

Kabelsalat2 HDMI Kabel: So wird abgezockt!

Das tolle an HDMI Kabeln ist, dass anstatt einem riesigen Kabelsalat aus beispielsweise drei analogen Video Kabeln und sechs analogen Audio Kabeln ein einziges schmales Kabel zum Fernseher ausreicht. Da hier digitale Signale übertragen werden kann man wunderbar hochauflösende Video und Audio Signale übertragen. Verglichen mit anderen Kabelarten ist HDMI in der Lage, die bestmögliche Bildqualität zu übertragen.

Die Abzocke

Falls ihr in einen normalen Elektro-Laden lauft, weil ihr ja “nicht blöd seid”, werdet ihr auf HDMI Kabel zwischen 20€ (falls nicht, solltet ihr schleunigst das Geschäft wechseln) und über 100€ stoßen. Falls ihr dann mit einem Verkäufer redet, wird er euch üblicherweise das teurere Modell empfehlen. Wie lächerlich das ist wird euch klar sein, sobald ihr versteht wie ein HDMI Kabel funktioniert.

Zur Veranschaulichung: Lasst uns zurück gehen zum Anfang der wirklich teuren Lautsprecherkabel. Falls man einen normalen Lautsprecher mit einer Stereoanlage verbindet, sendet man ein Signal (in Form von Wellen) und eine ganze Menge Energie (möglicherweise hunderte Watt) durch das Lautsprecherkabel. Bald hat jemand realisiert, dass bei dieser Menge an Energie durch ein dickeres Kabel womöglich weniger Verzerrungen im Klang entstehen würden. So wurden neue Kabel verkauft – und diese waren teuer!

Damals war ein gutes Kabel notwendig, damit die Informationen beim Eingang und Ausgangssignal identisch waren. Schlechter Leitungswiderstand, Abschirmung oder Kontakte konnten das Signal empfindlich beeinflussen.

Durch das Kabel wird allerdings lediglich ein schwaches digitales Signal gesendet, keine große Energiemenge. Dem Empfänger ist beim binären Zahlencode (1 oder 0) die Anzahl an Volt egal, da er nur diese zwei Möglichkeiten zur Auswahl hat. Falls ein Zahlencode nicht ankommt, wird das Signal als schwarzer, blauer, grüner oder weißer Punkt interpretiert. Meist wird es einfach dem Nachbarsignal angepasst, diese Fehlerkorrektur haben heutzutage die meisten Geräte. Letztendlich hat man entweder großflächig kein Bild / Ton oder alles funktioniert einwandfrei, eine Qualitätsminderung wie beispielsweise Rauschen ist ausgeschlossen.

Neues Kabel klein HDMI Kabel: So wird abgezockt!

Hier ein kleiner Ausschnitt aus Wikipedia:

Ab einer Kabellänge von ca. 10 m ist bei qualitativ hochwertigen Kabeln mit weniger Übertragungsfehlern zu rechnen. Ob diese auftreten, lässt sich aufgrund der bei HDMI verwendeten TMDS-Kodierung sehr einfach an der resultierenden Bildqualität beurteilen. Das kann man durch farbiges „Aufblitzen“ von Bildpunkten (Pixel) oder ganzer Pixelreihen erkennen. Bildrauschen im herkömmlichen Sinn oder Farbartefakte wie bei der analogen Signalübertragung lassen sich bei HDMI daher generell ausschließen, sofern der HDMI-Transmitter bzw. -Receiver die Videodatenauflösung nicht begrenzt (z. B. 8-Bit anstatt 12-Bit Farbkomponentenauflösung im YCbCr 4:2:2-Format). Wikipedia HDMI

HDMI Kabel Unterschiede

Solange das Kabel den neuesten Standards High Speed with Ethernet entspricht, wird sich der größte Unterschied in eurem Geldbeutel bemerkbar machen. Es gibt in diesem Sinn keine besseren oder schlechteren HDMI Kabel. Funktioniert ein Kabel nicht, sieht man dies sofort daran, dass das Bild einfriert, Bilder übersprungen werden oder in den allermeisten Fällen gar nichts angezeigt wird. Das Problem ist offensichtlich und man kann das Kabel wegwerfen oder umtauschen. Bei digitalen Signalen werden nur Bits übertragen die ankommen oder eben nicht, es gibt kein dazwischen. Weitere Infos zu den verschiedenen Versionen der Kabel findet ihr nach der Grafik im Text.

HDMI Kabel Test

Tests gibt es einige. Zum Beispiel von Digital Foundry (hier klicken), welcher wie alle anderen Tests zum gleichen Ergebnis kommt. Das Signal ändert sich durch ein teures Kabel nur unmerklich, lediglich die Möglichkeit des Kabels, das Signal über eine längere Distanz zu senden kann je nach Kabel unterschiedlich sein.

Da Bilder manchmal mehr sagen als 1000 Worte:

HDMI1 HDMI Kabel: So wird abgezockt!
HDMI2 HDMI Kabel: So wird abgezockt!
HDMI3 HDMI Kabel: So wird abgezockt!
HDMI4 HDMI Kabel: So wird abgezockt!
HDMI5 HDMI Kabel: So wird abgezockt!
HDMI6 HDMI Kabel: So wird abgezockt!
HDMI7 HDMI Kabel: So wird abgezockt!

 

Falls ihr das Bild einbetten wollt, einfach diesen HTML Code verwenden:

HTML Code »

<a href="http://www.hdmikabelinfo.de/wp-content/uploads/2011/10/HDMI-Kabel-Abzocke.jpg"><img src="http://www.hdmikabelinfo.de/wp-content/uploads/2011/10/HDMI-Kabel-Abzocke.jpg" title="HDMI-Kabel-Abzocke"  /></a><br />
<a title="HDMI Kabel Test" href="http://www.hdmikabelinfo.de/">HDMI Kabel Test</a>

Welche Faktoren sind bei einem guten Kabel wichtig?

Je nach Abschirmung des Kabels können andere Kabel in der Umgebung beeinflusst werden. Hier gehen die Meinungen zwar auseinander, ein minderwertiges Kabel hat aber aus eigener Erfahrung schon dazu geführt, dass der TV Empfang und die Konsole beeinträchtigt wurden. Anfangs ist das öffnen und schließen des DVD Laufwerks ja noch lustig anzusehen, das Kabel ist in diesem Fall allerdings unbrauchbar.

Auch die Auswahl der richtigen Version des Kabels sollte beachtet werden. Seit einiger Zeit gibt es neue Standards bei HDMI Kabeln. Während früher noch verschiedene Versionen wie 1.2, 1.3a oder 1.4 verwendet wurden, gab es zwischenzeitlich nur noch die Bezeichnungen Standard, High Speed und “with Ethernet”.

Während die meisten Geräte zum älteren HDMI 1.3 kompatibel sind, empfiehlt sich in der heutigen Zeit ein High Speed HDMI Kabel with Ethernet. High Speed deshalb, da ein Standard Speed Kabel bei sehr hohen Auflösungen über 1080p und 3D überfordert sein kann. Da es vom Preis her keinen großen Unterschied macht kann man hier gleich zum zukunftstauglicheren Kabel mit allen Features greifen.

Seit September 2013 gibt es eine neue Version: HDMI 2.0, auch genannt HDMI Ultra HD. Diese Version ist für euch gedacht, falls ihr Videos mit 4k Auflösung und 60 frames pro Sekunde wiedergeben wollt.

Die maximale Auflösung und Bildwiederholrate der verschiedenen Versionen:

HDMI 1.2: 1920×1200p mit 60 Bildern pro Sekunde

HDMI 1.3: 2560×1600p mit 60 Bildern pro Sekunde

HDMI 1.4: 4096×2160p mit 30 Bildern pro Sekunde

HDMI 2.0: 4096×2160p mit 60 Bildern pro Sekunde

Was hat es mit diesen vergoldeten Kabeln auf sich?

Das Gold schützt lediglich vor Rost. Solange man nicht unter Wasser lebt oder der Fernseher im Regen steht braucht man ein goldenes Kabel so sehr wie ein goldenes Sofa oder einen goldenen Kleiderschrank. Es ist lediglich ein Verkaufspunkt.

Sobald Menschen viel Geld für einen guten Fernseher ausgeben sind sie auch eher bereit, viel Geld für ein überteuertes Kabel auszugeben da dieses mit 100€ im Vergleich zum Fernseher ja immer noch “günstig” ist und man nicht am falschen Ende sparen möchte. Dadurch ist ein blühendes Geschäft entstanden, ohne dem Kunden eine entsprechend Leistung für sein Geld zu geben.

Solange man keine offensichtlichen Fehler wie beispielsweise Bildflackern erkennt, sind die gesendeten Informationen exakt die gleichen. Ein Beispiel für Fehler, welche durch ein minderwertiges HDMI Kabel entstehen können:


cURL failed

Empfehlung

Man sollte auf keinen Fall 30€ für ein Standard Kabel von 3 Metern Länge bezahlen. Egal was die Verkäufer oder Hersteller sagen, es gibt keinen bedeutenden Unterschied zwischen einem 20€ oder einem 200€ Kabel.

Ich empfehle, ein HDMI Kabel im günstigeren Preissegment zu kaufen. Die Länge des Kabels ist allerdings zu beachten, umso länger, desto teurer darf es sein. Ab zehn Metern kann es bei einigen Kabeln zu Problemen mit der Übertragung kommen. Sehr billige Kabel könnten schlecht verarbeitet sein, wodurch bald ein neues Kabel fällig ist – nicht nur der erste Tag entscheidet. Das ist vor allem bei häufigem Ein- und Ausstecken wichtig.

Ein geringer Aufpreis für gute Abschirmung lohnt sich, falls man keine anderen Elektromagnetischen Quellen stören möchte. Man sollte also nicht unbedingt den absoluten Tiefstpreis bezahlen. Allerdings muss man auf keinen Fall mehr als 20€ ausgeben, um ein gut verarbeitetes Kabel in ausreichender Länge zu erhalten.

Auch für wenig Geld bekommt man mittlerweile eine gute Qualität. Für Skeptiker: Ausprobieren ist dank dem Rückgaberecht im Internet eine Möglichkeit. Hat man die Verarbeitungsqualität beachtet, kann man getrost zum eher günstigen Kabel greifen. Das Geld ist besser im Lautsprecher oder Fernseher investiert als im Kabel.

Preisrichtlinie

  • 1-10€: Unter 3 Metern gut geeignet, auf Verarbeitung achten
  • 5-15€: Über 5 Metern mit möglichst guter Verarbeitung
  • Teurer: Längere Kabel, welche eher beansprucht werden

Falls euch diese Seite ein paar Euro gespart hat, könntet ihr sie ja weiterempfehlen und damit auch anderen Menschen den einen oder anderen Euro sparen. Im Internet trifft man beispielsweise auf einschlägigen Foren immer wieder Menschen, welche sich für teure Kabel aussprechen und damit vermutlich ihren eigenen Kauf rechtfertigen wollen.

Weitere Informationen

Einblenden »

Falls beispielsweise der Computer mit dem Fernseher verbunden werden soll und bereits ein DVI Kabel oder VGA Kabel (hier könnte es allerdings zu Qualitätseinbußen kommen) vorhanden ist, kann man einen HDMI Adapter verwenden. Sollte man mehrere Geräte an den Fernseher anschließen wollen gibt es auch einen HDMI Switch, was auf jeden Fall günstiger ist als aus Mangel an Anschlüssen einen zweiten Fernseher zu kaufen. Ältere RGB oder auch SCART Kabel kommen bei älteren Fernsehern in Frage. Wer einen älteren Monitor besitzt und sich nicht zwischen den Anschlüssen entscheiden kann, hier eine kurze Zusammenfassung: DVI vs VGA. Letztes Update:

31.11.2014, 09:25 Uhr

Beispielkabel

Auf die Schnelle noch ein Beispiel für ein sehr gutes, dennoch preiswertes Kabel. Die Bewertungen sind allesamt sehr positiv und es genügt dem neuesten Standard High Speed with Ethernet. Wie man sieht bekommt man also auch für wenig Geld sehr gute Qualität.

Amazon Basics HDMI-Kabel